Traditioneller Auftritt im Rhein-Neckar-Zentrum

von M. M-W. (Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftritt des Gospelchors

(m.m-w) Wie schon von einigen Fans des Gospelchors der Germania freudig erwartet, absolvierten die Powerfrauen einen hinreißenden Auftritt im Rhein-Neckar-Zentrum. Am Mittwoch, den 18.12. betraten die Sängerinnen um 19 Uhr die Bühne vorm Karstadt, um mit insgesamt 15 Stücke aus ihrem Repertoire, die festlich dekorierenden Hallen des Zentrums, gesanglich, auf Weihnachten einzustimmen. Mit der starken Besetzung fast aller aktiven Sängerinnen, erschallten die mal getragenen, mal freudigen Stimmen. Die Singfreude und Stimmgewalt aus Alt, Mezzosopran und Sopran veranlasste viele Vorbeigehende dazu inne zu halten und dem Gesang des Chors zu lauschen. Und so wuchs das Publikum beträchtlich an und das trotz oder obwohl der allzu bekannten Weihnachtshektik,  die  die Menschen normalerweise vorübereilen  lassen. Chorleiterin Bauer konnte somit sehr zufrieden sein mit diesem erfolgreichen Nachmittag. Vielleicht ein Grund dafür, dass die Powerfrauen des Gospelchors weitere, zuvor nicht geplante Lieder, zum Besten gaben. So erklang sowohl zum Beginn, als auch zum Abschluss das spanische Lied „Feliz Navidad“. Neben dem Weihnachtslied aus Italien „Tu Scendi Dalle Stelle“ und den englischen und deutschen häufiger geprobten Weihnachtslieder, sang der Gospelchor auch den wunderschönen, neu erlernten Coral „Angels Carol“, dem manchem Besucher eine Gänsehaut bescherte. Und last, but not least hatten die Zuhörer das Glück, die heimliche Hymne des Chores „Oh, happy Day“ und das afrikanische Spiritual „Shosholoza“ zu genießen. Obschon keines der beiden ein typisches Weihnachtslied ist, passten sie hervorragend ins Programm, vor allem auch wegen der unnachahmlich klangvollen Solostimme von Peny Bauer. Mit nur einer kleinen 10minütigen Pause, sangen die Sängerinnen voll Inbrunst und mit großer Energie. Doch musste diese Energie noch länger anhalten.

Denn anschließend war der Abend noch nicht zu Ende. Der Chor traf sich hiernach wieder in Sulzbach bei Peny Bauer, um gemütlich bei Kochkäse und Schnitzel, Lichterschein und Gesprächen auch für sich selbst Weihnachten einzuläuten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben