Gospelchor singt in Heidelberg/Bergheim

von M. M-W. (Kommentare: 0)

Genau zwei Jahre nach dem Dirigentenwechsel, machten sich die Frauen des Gospelchores auf, um einer Einladung anlässlich des 165-jährigen Jubiläums des MGV Liederkranz 1847 e.V. Heidelberg/Handschuhsheim zu folgen. Dies war eine kleine Premiere, hatte sich der Chor in der Vergangenheit doch eher auf das heimische Publikum begrenzt. Jedoch beflügelt durch den enormen Erfolg ihres Sommerkonzertes im letzten Jahr, freuten sich Chorleitern Peny Bauer, Pianistin Reny Fath und die Sängerinnen über diese herzliche Einladung. Am Samstag, 24. März war es soweit. In der Lutherkirche in HD-Bergheim fand, im Rahmen des Jubiläumsjahres, das kleine Chor-Konzert  „Sing a Song“, mit vier Chören statt.

Neben dem Gastgeberchor „Der junge Chor 20.10“, traten „TaktFest“ aus Lorsch, ein reiner Männerchor,  und die „New Harmonists“ aus Heppenheim auf.  Mit ein wenig Aufregung im Bauch und klopfenden Herzen betraten die Frauen die Bühne. Aber schon kurz darauf verflog  jede Nervosität, denn von Anfang an lief es für die Damen hervorragend. Nach fünf überaus gelungenen Gospelsongs, bei dem die Hemsbacher Frauen die Besucher der kleinen Kirche zu Begeisterungsrufen und viel Applaus ermunterten, beendeten sie mit Udo Jürgens Musicalhit „Ich war noch niemals in New York“ ihren Auftritt. Bei diesem letzten, überaus lebhaften, Lied, fingen gar einige der jüngeren Zuhörer zu Tanzen an und die Sängerinnen konnten sich an diesen unerwarteten Reaktionen erfreuen. Mit einem wunderbaren Gefühl der Bestätigung und den vielen positiven Rückmeldungen nach dem Konzert, fuhren die Sängerinnen, teilweise von ihren Familien begleitet, zufrieden und beschwingt, wieder nach Hause.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.